From Adversity to Aliveness – discover the power of self-compassion to lighten your life

Now what? How can you make sense of all that’s shifted under your feet during the past years? What if your heart’s gone numb – is it even possible to feel compassion, or joy?

You may have struggled with a constant sense of unworthiness, tension, anxiety, or harsh self-judgment. Convinced that you are somehow defective, you’re sure other people deserve compassion, but not you. Patterns of perfectionism or reactivity continue unabated for decades, your toxic inner critic keeps having a field day, and you’ve lost all sense of agency.

This seminar includes insights from a variety of spiritual and scientific sources that dismantle the false beliefs imprisoning you. You understand why you can finally forgive yourself, and learn how to clear the debris from your heart. Remarkably effective body-centered meditations shift your feeling-world from black and white to loving color. There’s a sense of exhilaration when you glimpse your innermost essence, the inherent openness and freedom of heart within.

And, rather than being self-indulgent, by developing genuine compassion for yourself then naturally you feel a tender-hearted understanding for everyone.

The essence of your future is love. Learning to feel compassion for yourself is the first and most urgently needed step enabling you to re-connect to your own heart, and others, with enhanced aliveness, resilience and joy.

Benefits of this seminar

  • Transform suffering, illness and grief into a spiritual path
  • Discover you are worthy of love, no matter what
  • Dismantle negative patterns and beliefs
  • Learn new ways of relating with your inner critic
  • Understand why you can finally let yourself off the hook
  • Awaken your heart with meditations that evoke healing, love and ease
  • Learn skills for meaningful heart-to-heart communication
  • Experience genuine compassion for others

         

        North America and Europe – Saturdays

        Dates: Saturdays: Sept 11th,     Oct. 9,      Nov. 6,      Dec. 4

        Times:  9 -11.30am Pacific, 12 – 2.30pm Eastern

        17 – 19.30 GMT,  18 – 20.30 Central Europe

        Date and time converter

        To register, write Christine: clearbluesky1@zoho.com.

        Australia, U.K. & Europe – Fridays

        Dates: Fridays      Sept 10        Oct. 8th      Nov. 12th        Dec. 10th

        Time: 6.30 – 9pm Australian Eastern, 10.30am – 1pm CET*, 9.30am – 12pm GMT*

        *October 8th, European start time is 9.30am CET,    8.30 GMT

        *Nov and Dec, European start time is 8.30am CET,    7.30am GMT

        https://www.timeanddate.com/worldclock/converter.html?iso=20210806T083000&p1=152&p2=102&p3=168&p4=78

        For more information, contact Rigpa Australia

         

        Europe & USA- Fridays

        mit deutscher übersetzung; avec traduction française

        Die Alchemie des Selbstmitgefühls

        Ein Kurs mit Christine Longaker,

        Autorin des Bestsellers: Dem Tod begegnen und Hoffnung finden.

        Wie weiter, wenn man in einen Abgrund gestürzt ist? Wie kommt man da wieder heraus? Und was geschieht, wenn das Herz taub geworden ist – wird man sich je wieder freuen, sich gut fühlen, je wieder Liebe empfinden?

        Möglicherweise kämpft man ständig mit harscher Selbstkritik und fühlt sich wertlos. Man ist überzeugt, dass selbstverständlich alle Menschen Mitgefühl verdienen – nur einer nicht: man selbst! Erbarmungslos von Perfektionismus getrieben, kommt nicht los von gewohnten Verhaltensmustern. Und diese toxische Beziehung zu uns selbst raubt uns jedes Gefühl einer Selbstwirksamkeit.

        In diesem Seminar nutzen wir Erkenntnisse unterschiedlicher spiritueller und wissenschaftlicher Quellen, die unsere gewohnte Vorstellung von uns selbst als Irrtum entlarvt. Wir begreifen, warum wir uns selbst verzeihen können und lernen, unser Herz von Altlasten zu befreien. Dabei wenden wir hochwirksame geführte Meditationsmethoden an, die den taub gewordenen Regionen unserer Gefühlswelt wieder Leben einhauchen. Der Moment, in dem wir uns wieder „ganz fühlen“, erfüllt das Herz mit tiefer Freude, ein Gefühl von Offenheit und Freiheit stellt sich ein.

        Es gibt immer wieder das Missverständnis, der Begriff Selbstmitgefühl meine ein „Kreisen um den eigenen Nabel“.  Aber das Gegenteil ist der Fall! Die Entwicklung von Selbstmitgefühl führt ganz selbstverständlich zu einer freundlich zugewandten Haltung gegenüber allen anderen, getragen von der Erkenntnis, wie sehr wir in unserer Menschlichkeit miteinander verbunden sind.

        Liebe ist die Essenz unserer Zukunft. Mitgefühl für sich selbst zu empfinden, ist der erste und wichtigste Schritt, um sich wieder ganz mit sich und anderen zu verbinden. Er führt zu mehr Lebendigkeit, mehr Freude und stärkt unsere Resilienz.

        Schwerpunkte des Seminars:

        • Die Entdeckung, dass man es unter allen Umständen wert ist, geliebt zu werden.
        • Die Erkenntnis, warum man sich selbst akzeptieren und vergeben kann.
        • Aufgabe der toxischen Beziehung zu sich selbst.
        • Entwicklung von Freude und Resilienz.
        • Liebevoller Kontakt zum eigenen Herzen durch geführte Meditationen zu Heilung, Liebe und Leichtigkeit.
        • Erleben neuer Kommunikationsmöglichkeiten.
        • Wahres Mitgefühl für sich und andere erleben.

        Termine: Fridays       Sept 3        Oct 1       Nov 5         Dec 3

        Kurszeiten: 18.30-21.30  CET

        Anmeldung: Eva Katrin Yahoual: da_wae@gmx.de


        12. – 14. November    In-person seminar

        „Von Stress zu Wohlbefinden: In sorgenvollen Zeiten durch die Kraft des Selbstmitgefühls Burnout heilen und Resilienz und Freude entwickeln“

        Wir leben in unsicheren Zeiten, in jedem Aspekt unseres Lebens sehen wir uns Veränderungen ausgesetzt – das gilt für unsere Beziehungen, unsere Arbeit, unser Familienleben und unsere Pläne. In unserer Kultur werden wir dazu angehalten, Situationen, die uns verunsichern, wie Verlust oder Krankheit, große berufliche Herausforderungen oder andere persönliche Krisen, einfach durchzustehen.

        Wenn wir im medizinischen Bereich arbeiten, sind wir gewohnt, ein Gefühl der Verbundenheit mit Patienten aus Angst vor Überforderung oder Burnout auszublenden. Aber wir erkennen, dass wir uns gegenüber allem, was im Leben Freunde macht, verschließen.  Im Falle drastischer Ereignisse scheitert unsere Strategie, sie zu ignorieren oder einfach durchzustehen, meist. Es kann passieren, dass wir uns immer depressiver oder lethargischer fühlen, unfähig, Klarheit oder Vertrauen zu entwickeln. Zunehmende Versagensängste führen dann dazu, dass wir uns als hilfloses Opfer der Umstände fühlen. Unser innerer Kritiker übernimmt die Herrschaft, und jede Chance auf Frieden oder Wohlbefinden schwindet.

        Christine Longaker, Autorin des Bestsellers „Dem Tod begegnen und Hoffnung finden”, internationale Palliativpflege-Ausbilderin und Pionierin der Hospizbewegung, ist eine der weltweit effektivsten Trainerinnen für Stressmanagement, Burnout-Prävention und Resilienzaufbau. Ihre Methoden sind speziell auf medizinische Fachkräfte sowie all jene zugeschnitten, die mit den großen Herausforderungen der Pflege und Betreuung von Patienten und ihren Angehörigen konfrontiert sind.

        Dieses Seminar vermittelt Einsichten und praktische Fertigkeiten, die es Ihnen ermöglichen, auch inmitten hochkomplexer Situationen im Umgang mit anderen präsent zu bleiben, ohne sich überfordert zu fühlen. Ihr Stresspegel wird abnehmen, wenn Sie lernen, sich durch Achtsamkeit und die angeleiteten Meditationen zu stärken. Es werden Methoden aufgezeigt, wie Sie die Präsenz der Meditation in Ihre Arbeit und Ihren Alltag einbringen können, um sich so wieder mit Ihren Quellen der Kraft, Klarheit, Gelassenheit und Freude zu verbinden. Themen für das zweitägige Seminar:

        • Einfühlungsvermögen und Mitgefühl: die entscheidenden Unterschiede
        • Die Hauptursachen von Burnout
        • Eine praktische Anwendung von Selbstmitgefühl als „Soforthilfe“ in akuten Krisensituationen
        • Burnout-Prävention: die Fallen in Zusammenhang mit Mitgefühl erkennen
        • Methoden, um sich selbst zu verstehen und zu vergeben
        • Vier Stärken zur Heilung und Verwandlung von innerem Leiden
        • Abbau der Barrieren für Selbstmitgefühl
        • Transformation des „inneren Kritikers“
        • Resilienzaufbau – Erforschung der Liebenden-Güte-Praxis
        • Training in mitfühlendem Zuhören in der Gruppe
        • Meditationen, um ein gesundes Gefühl der Verbundenheit und Mitgefühl für sich selbst und andere zu erwecken

        Klicken Sie hier, um mehr zu lesen

        READ the Course description in English.

        Sundays: Guided Meditations open to all

        Time: 11am – 12 noon Pacific; 2 – 3pm Eastern; 19. – 20. GMT; 20. – 21. CET

        It’s crystal clear, during this time of the Covid-19 crises, that as threads in the tapestry of humanity, we are all connected, and so what each of us does affects the other.

                        Let’s be a light for each other.

        Collectively we are facing huge losses and uncertainty. Perhaps the loss of a loved one, of a relationship, or loss of income, of freedom, of meaning. And there is a sorrow there, a natural grief for all that’s gone.

        I’ve been thinking a lot these days of what Clarissa Pinkola Estes wrote after 9/11:

                       “Soul on deck shines like gold in dark times.”

        That’s my motivation for offering these online meditations.

        If you want receive the zoom link for Sunday meditations with Christine Longaker and receive links for free guided meditations, please write:

        connect@christinelongaker.com, or sign up to the newsletter here.

        “May everyone have a peaceful heart and mind

            and grow in responsible and tender kindness

           during these uncertain times.

        May we know our true refuge, and

           be a light shining the way for others.”

                        -Christine Longaker

         

        %d bloggers like this: